ALLES IM LACK!

Dose von BIOCOPACPlus

© BIOCOPACPlus

Dosentomaten sind aus den Küchen heutzutage kaum noch wegzudenken. Aber was passiert eigentlich mit den Resten, die bei der Produktion anfallen? Wenn es nach dem BIOCOPACPlus Projekt geht, könnten sie in Zukunft dafür genutzt werden, Lebensmitteldosen noch gesundheitsverträglicher zu machen. Denn das von der EU subventionierte Projekt hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich aus der Haut von Tomaten ein Lack gewinnen lässt, mit dem Lebensmitteldosen beschichtet werden können. Diese Beschichtung ist nicht nur besonders gesundheitsverträglich, sie verringert außerdem den Abfall bei der Tomaten-Verarbeitung und reduziert CO2-Emissionen. Eine wahre Win-win-Situation also! Und wo hat das Projekt wohl seinen Ursprung? Natürlich dort, wo Tomaten zu den Grundnahrungsmitteln gehören, im Land der Pizza und Pasta: in Italien.