Es gab Zeiten, da führte an einem Dosenöffner kaum ein Weg vorbei. Und heute? Natürlich kommen die Haushaltshelfer bei bestimmten Lebensmitteldosen immer noch zum Einsatz – doch spätestens seit der Erfindung des Ring-Pull-Systems oder des Abziehdeckels schrumpft der Dosenöffner-Markt kontinuierlich vor sich hin. Gleichzeitig schreitet die Evolution der Lebensmitteldose weiter voran. Dafür sorgt auch das Entwicklungsteam von CROWN Food Europe, das eine neue Verschlussvariante zur Marktreife gebracht hat. Speziell für trockene Lebensmittel wie Cerealien, Nahrungsergänzungspulver, Kaffee, Tee oder Kakao wurde „‚Peelfit‘ konzipiert. Das Ziel: den stetig wachsenden Bedarf an verringertem Verpackungsgewicht zu decken, mehr Nachhaltigkeit und Zweckmäßigkeit sowie erhöhten Produktschutz zu bieten.  ist das Ergebnis der umfangreichen Entwicklungsarbeit von unseren talentierten Designern und Ingenieuren“, sagt Olivier Aubry, Leiter Geschäftsentwicklung und Marketing, CROWN Food Europe.

 

Doch was genau ist denn nun das Besondere an „Peelfit“? Mit DHS (Direct Heat Sealing) kommt eine innovative Heißsiegel-Technologie zum Einsatz, mit deren Hilfe Aluminiumfolie direkt mit einer in den Dosenkörper eingezogenen Sicke versiegelt werden kann. Gerade beim drängenden Thema Nachhaltigkeit bietet das Design der „Peelfit“-Lebensmitteldosen deshalb gleich einen doppelten Nutzen: So senkt die DHSTechnologie im Vergleich zu anderen Folienverschlüssen den Energieverbrauch um 32 Prozent. Und durch die Einsparung des starren Deckelrings ist die „Peelfit“-Dose 16 Prozent leichter als übliche Lösungen mit Foliendeckeln. Ihre Produkte können die Kunden aus der Lebensmittelindustrie durch den Dosenboden einfüllen, der dann mit einem Standarddeckel verschlossen wird.

 

Kakao, Müsli und Teeblätter

© Getty Images

Änderungen an der Abfüllanlage müssen dabei nicht vorgenommen werden. Außerdem sind „Peelfit“-Dosen genauso sicher wie alle Lebensmitteldosen. Sie fungieren als Frischetresor und schützen ihren Inhalt vor Licht, Feuchtigkeit, Sauerstoff und Verunreinigungen. „Um die Materialmenge, die bei unseren Verpackungskonzepten zum Einsatz kommt, weiter zu reduzieren und dabei gleichzeitig Leistung und Funktionalität zu erhalten, setzen wir immer wieder auf innovative Technologien. Das ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil unseres Bestrebens nach Nachhaltigkeit“, sagt Olivier Aubry von CROWN Food Europe. Die Einsparung von Rohstoffen und Energie ist das eine, zusätzliche Funktionalität das andere: Entscheidet sich ein Unternehmen für die Variante „Peelfitplus“, kann die Folie bis zu 40 Millimeter tiefer an der Dosenwand entlang platziert werden. Dadurch entsteht eine Kammer zwischen Folie und Behälterkappe, die in der Größe je nach Bedarf variiert. Die Beigabe von Messlöffeln, Dosiergeräten, Premiumzusätzen, Geschmacksbeilagen oder Werbematerial ist so problemlos möglich.

 

Generell sind „Peelfit“-Dosen mit einem Durchmesser von 99 Millimetern und in verschiedenen Höhen erhältlich. Außerdem können Markenartikler auf eine Auswahl verschiedener Veredelungs- und Designoptionen zurückgreifen: zum Beispiel auf Matt-, Hochglanz- oder Soft-Touch-Effekt, sowie holografische und metallische Tinten, die dem Look der Lebensmitteldose einen ganz besonders hochwertigen Touch verleihen. Die Option, dass das jeweilige Markenlabel auch auf den Folienverschluss der Dose geprägt werden kann, sorgt für eine zusätzliche Aufwertung. So viel Innovation in Verbindung mit Nachhaltigkeit blieb in der Verpackungsbranche nicht unbemerkt: Bei den DuPont Packaging Awards 2017 gab es deshalb sogar eine Auszeichnung in Gold.

 

 

Mehr über „PEELFIT“:

www.crown-food-europe.com/de/innovation-de/innovation-peelfit-2/