Das Magazin der
Initiative Lebensmitteldose

News und Innovationen

GENUSSGIPFEL

Beim Namen Mont Blanc denkt wohl fast
jeder zunächst an das berühmte Gebirgsmassiv,
eventuell noch an sündhaft teure
Füllfederhalter aus der Schweiz; aber an
Creme-Desserts aus der Dose? Genau
die bietet der Hersteller Mont Blanc, der
seine Nachspeisen seit 1921 in Frankreich
vertreibt und längst zu den beliebtesten
Herstellern des Landes zählt, an.
In den praktischen – ebenfalls von Crown
entwickelten – Portionsbechern sind die
Leckereien jetzt sogar direkt verzehrfertig.
Erhältlich ist die luftig-leichte Gaumen-
Kitzelei in mittlerweile 14 Geschmacksrichtungen,
von Crème brûlée bis Tiramisu –
und das dank der schützenden Metallhülle
auch noch ganz ohne Konservierungsstoffe.



https://www.desserts-montblanc.fr/

UND ZUM KAFFEE
EINE DOSE KUCHEN BITTE!

Erdbeerkuchen oder Linzer Torte aus der
Dose? Das mag sich im ersten Moment
eher skurril anhören, ist nach Rezepten
des österreichischen Gourmet-Gurus Toni
Mörwald aber ein durchaus gelungenes
Experiment. Seine Kuchen haben Bio-
Qualität, werden ohne Zusatzstoffe oder
Farbstoffe gebacken, sind mindestens
18 Monate haltbar – und schmecken trotzdem
immer so saftig-frisch, als wären
sie gerade erst vom Blech der Lieblings-
Oma gerutscht. Nicht ohne Grund zählt
Mörwald zu den besten Köchen Europas …
Aufmachen, Kaffeeklatschgäste beeindrucken
– oder einfach nur selbst drüber
hermachen.



www.moerwald.at

FONDUE TO GO

Man braucht nur ein Feuerzeug, Spieße
sowie ein bisschen Fleisch, Brot oder Gemüse
zum Dippen. Schon kann sie losgehen –
die Fondue-Session mit echtem Schweizer
Käse. Denn in dem neuen All-in-one-Set
von Emmi ist die Verpackung gleichzeitig
auch die Metallschale, in der der Käse in der
Mikrowelle oder im Ofen dahinschmilzt.
Das Fondue to go ist recycelbar und aktuell
nur in nordamerikanischen und niederländischen
Supermärkten erhältlich. Wer
hat’s erfunden? Der Verpackungsspezialist
Ardagh und Studenten der niederländischen
Uni Twente hatten die Ursprungsidee, die
dann von Ardagh und Emmi, unter Mitwirkung
des Beratungsunternehmens
Foodatelier, umgesetzt wurde.

SCHÖNHEITSKÖNIGIN

In der Startphase des Unternehmens
haben sich die Geschwister Tiago und
Barbara noch höchstpersönlich hinter
das Steuer ihres knallgelben Kleintransporters
gesetzt, um sich an Marktplätzen
Lissabons zu postieren und ihre Dosenware
feilzubieten. Heute, fünf Jahre später,
zählt Miss Can zu Portugals erfolgreichsten
Start-ups. Der Hipster unter den Dosenfischen
punktet mit Qualität, frischem
Design und coolem Image. Jedes der
Köfferchen aus der Miss-Can-Kollektion
enthält drei Dosen – Sardine, Thunfisch
und Makrele, in verschiedenen Saucen
von klassisch bis feurig. Originelle Idee,
lässige Umsetzung.



www.miss-can.com

Jetzt Printausgabe bestellen

Jetzt Printausgabe bestellen

Bestellen Sie hier kostenfrei alle unsere bisherigen Ausgaben der Made For Food als hochwertiges und edles Print-Magazin direkt zu Ihnen nach Hause.

Kostenlos bestellen
Newsletter anmelden

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenfreien Newsletter an und lassen Sie sich über aktuelle Neuigkeiten Rund um die Initiative Lebensmitteldose und die Made For Food benachrichtigen.

Jetzt anmelden

Weitere Artikel

Trends in Dosen

08-11-2021

Dosenravioli mit einer Füllung aus Grashüpferproteinen oder Burger-Buletten aus Bufallowürmern? Was viele heute noch mit […]

Über den Dosenrand hinaus

12-11-2021

Hauchdünner Stahl mit eingestanzten Rillen – auf den Punkt in Form gebracht. Klingt nach der […]

Trends in Dosen

04-02-2022

Die Lebensmitteldose zeigt einmal mehr, welches Potenzial in ihr steckt. Mehr als 1.500 verschiedene Lebensmittel […]